Marktnacht

 

23. Dezember

Am 23. Dezember findet die traditionelle Feier der „Marktnacht“ statt, bei der die Einwohner Madeiras ihre letzten Weihnachtseinkäufe erledigen. In dieser Hektik lässt sich die Stimmung des „A Festa”, so der Beiname, mit dem die Bewohner Madeiras Weihnachten als ihre besondere Jahreszeit feiern, am besten erleben. Die Einwohner gehen zum „Mercado dos Lavradores", an dem sich die umliegenden Straßen, die für den Verkehr gesperrt sind, mit über die gesamte Nacht geöffneten Verkaufsständen in einen richtigen Bazar verwandeln. Hier werden verschieden regionale Produkte angeboten: Blumen, Sträucher, Obst, Gemüse, Süßigkeiten, Fleischbrötchen und die für Weihnachten typischen Getränke, wie „Poncha“.

Abends findet die große Attraktion des Tages, eine Veranstaltung mit traditionellen Weihnachtsliedern statt, bei dem sich die Anwohner als echte Künstler offenbaren. Auch die Teilnahme von Musik- und Folkloregruppen tragen viel zur Unterhaltung und zur Feststimmung bis zur Morgendämmerung bei.